Frankfurt RheinMainplus – für die Mobilitätsanforderungen von morgen

Die Ausbau-/Neubaustrecke Hanau–Würzburg/Fulda ist Bestandteil des überregionalen Projekts Frankfurt RheinMainplus. Das Programm wurde von der Stadt Frankfurt, dem Land Hessen, der Deutschen Bahn, dem Rhein-Main-Verkehrsverbund sowie dem Arbeitskreis Verkehr der Regionalkonferenz RheinMain initiiert. Federführend ist dabei die DB Netz AG. Das Ziel des Projekts: die Region Rhein-Main fit für die Mobilitätsanforderungen von morgen machen.

Frankfurt RheinMainplus ist kein statisches Programm. Die Partner überprüfen regelmäßig das Gesamtkonzept und entwickeln es weiter, um den Bedürfnissen der Menschen und den Anforderungen an ein modernes Nahverkehrsnetz gerecht zu werden. So kamen in jüngerer Vergangenheit die Anbindung des dritten Flughafen-Terminals oder die S-Bahn-Anbindung Gateway Gardens hinzu.

Die Maßnahmen im Überblick:

 

S-Bahn-Maßnahmen

  • Nordmainische S-Bahn
  • S 6, Frankfurt West–Friedberg
  • S-Bahn-Anbindung Gateway Gardens
  • S-Bahnplus

Neubaustrecken/Ausbaustrecken

  • Neubaustrecke Rhein/Main–Rhein/Neckar
  • Ausbau-/Neubaustrecke Hanau–Würzburg/Fulda

Sonstige Projekte

  • Knoten Frankfurt-Stadion
  • Knoten Frankfurt Hbf/Süd und Homburger Damm
  • Regionaltangente West

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.