Parlamentarier über Ausbau informiert

Bei einer Informationsveranstaltung in Rodenbach am 10. Oktober haben die Deutsche Bahn und Mitglieder des Dialogforums Hanau-Würzburg/Fulda die politischen Vertreter der vom viergleisigen Ausbau der Strecke Hanau-Gelnhausen betroffenen Kommunen und des Main-Kinzig-Kreises über den aktuellen Planungsstand und die Arbeit des Dialogforums informiert.

Wesentliche Themen waren sowohl der Lärmschutz an der Strecke als auch der barrierefreie Ausbau der Stationen, der nach Auffassung aller Beteiligter im Rahmen des Ausbaus unbedingt erfolgen müsse. Projektleiter Dr. Reinhard Domke erläuterte, dass der Lärmschutz bei den Planungen der Bahn eine herausragende Rolle spielt. Aufgrund der neu anzuwendenden gesetzlichen Vorgaben muss der Lärmschutz künftig im Vergleich zu heute deutlich verbessert werden.

Durchweg positiv beurteilten alle Beteiligten die gute und konstruktive Zusammenarbeit im Dialogforum. Alle profitieren von dem regelmäßigen und frühen Austausch, bei dem gemeinsam sachlich und konstruktiv nach der für alle am besten geeigneten Lösung gesucht wird.

Im Pressebereich finden Sie hierzu eine Presseinformation, die Präsentation zur Inforamtionsveranstaltung in Rodenbach können Sie hier herunterladen.

Zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.