Aktuelles

Prüfergebnisse zur Verbesserung der Variante IV vorgestellt

Bei der 14. Sitzung der AG Raumordnungsverfahren Hanau-Würzburg/Fulda am 21.11.2018 wurden Verbesserungen für zwei Abschnitte der Antragsvariante IV besprochen. Die Prüfung der optimierten Ost-Umfahrung des Kinzigstausees ergab, dass diese Variante besser ist als die umstrittene Brücke über den Stausee. Deshalb wird dies die neue Antragsvariante IV.

Weiterlesen …

Gutachter: Methode fachlich geeignet

Beim 16. Treffen des Dialogforums Gutachter des Main-Kinzig-Kreises, der Gemeinde Kalbach und der DB das Ergebnis ihrer Gespräche zur Bewertung des Variantenvergleichs vorgestellt.

Weiterlesen …

Offene Fragen im Dialog klären

Bei der ersten Sitzung des Dialogforums Hanau–Würzburg/Fulda nach den hessischen Sommerferien haben sich die Teilnehmer darauf verständigt, dass die Gutachter der Bahn, des Main-Kinzig-Kreises sowie weiterer Kommunen sich in den kommenden Wochen treffen, um gemeinsam herauszuarbeiten, wo es bei der Variantenbewertung unterschiedliche Sichtweisen gibt und wo Einigkeit besteht.

Weiterlesen …

DB geht mit Variante IV ins Raumordnungsverfahren

Bei den Planungen für die neue Bahnstrecke zwischen Gelnhausen und Fulda ist ein wichtiger Meilenstein erreicht: Die DB wird die so genannte Variante IV als Vorzugsvariante in das Raumordnungsverfahren einbringen.

Weiterlesen …

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.