Gutachter: Methode fachlich geeignet

Beim 16. Treffen des Dialogforums Gutachter des Main-Kinzig-Kreises, der Gemeinde Kalbach und der DB das Ergebnis ihrer Gespräche zur Bewertung des Variantenvergleichs vorgestellt. Die Gutachter stellten übereinstimmend fest, dass die entwickelte und im Dialogforum vorgestellte Methode fachlich geeignet ist, um den Variantenentscheid durchzuführen. Viele Missverständnisse beruhen vor allem darauf, dass die Bewertungsergebnisse beim 14. Dialogforum im Juni stark vereinfacht und zusammengefasst präsentiert wurden. Die Gutachter der DB werden in den kommenden Monaten eine ausführliche Unterlage erstellen, die dann noch einmal von allen geprüft wird.

Alle Gutachter kommen zu dem Ergebnis, dass sowohl die Variante IV als auch die Variante VII die Vorzugsvarianten darstellen. Da für die Gutachter der DB allein aufgrund der Umwelt und der Raumordnung keine eindeutig bessere Variante zu ermitteln ist, plant die DB aufgrund ihrer volkswirtschaftlichen und verkehrlichen Vorteile die Variante IV als Antragsvariante in das Raumordnungsverfahren einzubringen.

Die abschließende Bewertung der Raumordnungsunterlage und des Ergebnisses des Variantenvergleichs ist Aufgabe des Regierungspräsidiums.

Die nächsten Treffen des Dialogforums und seiner Arbeitsgruppen finden im November und Januar statt.

Zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.